Informationen der Schulleitung

Hier finden sie aktuelle Informationen der Schulleitung bezüglich des Coronavirus und dessen Auswirkungen auf unser Schulleben.




29.04.20


20.04.20

Teil II

 

Liebe Eltern,

 

eben kam noch eine Information zur erweiterten

Notbetreuung. Aus Gründen des Infektionsschutzes wird die Erweiterung auch künftig nur einen begrenzten Personenkreis umfassen können.

Die Eltern, die diese Betreuung in Anspruch nehmen möchten brauchen

 

''eine Bescheinigung von ihrem Arbeitgeber,

dass sie einen präsenzpflichtigen Arbeitsplatz haben und sie müssen bestätigen,

dass eine familiäre oder anderweitige Betreuung nicht möglich ist."

 

Sollte es zu Betreuungsengpässen kommen,

haben die Kinder Vorrang, bei denen ein Elternteil in der kritischen Infrastruktur (gemäß Corona-Verordnung) arbeitet und unabkömmlich ist, sowie Kinder, die im Haushalt einer bzw. eines Alleinerziehenden leben.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Christine Ruppert

(Schulleiterin)


02.04.20

 

Teil I

 

Liebe Eltern,

 

gerade erreicht mich der Brief der Kultusministerin.

Die Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs

beginnt am 04.05.2020 für die älteren Schüler verschiedener Schulzweige.

Wann die Grundschulen den Schulbetrieb wieder aufnehmen können, steht leider

noch nicht fest. Ich werde Sie darüber natürlich auf dem Laufenden halten.

Ab dem 27.April 2020 wird die Notbetreuung

an den Schulen ausgebaut. "Wer Präsenzpflicht am Arbeitsplatz hat

und kein anderweitiges Betreuungsangebot für seine Kinder ermöglichen kann,

soll die erweiterte Notbetreuung in Anspruch nehmen können."

Auch hierzu werden wir vom Land Baden-Württemberg

noch Informationen bekommen. Melden Sie sich bitte per Mail oder

per Brief an der Römerschanzschule, wenn Sie Betreuungsbedarf haben.

Vielen Dank für Ihr Durchhalten und Ihre Geduld.

Es ist für uns alle nicht leicht in dieser Zeit.

 

Seien Sie herzlich gegrüßt

Christine Ruppert (Schulleiterin)


16.04.2020

 

Liebe Eltern,

 

das Land Baden - Württemberg hat beschlossen,

den Schulbetrieb bis zum 04.05.2020 weiterhin komplett einzustellen und

danach in kleinen Schritten die Schule für die Schüler und Schülerinnen

wieder zu öffnen.

Wie genau vorgegangen wird - darüber werden wir Sie auf dem Laufenden halten.

Bis zum 30.04.2020 gibt es eine Notbetreuung an der Schule die diejenigen Eltern nützen können, die in systemrelevanten Berufen arbeiten. Das Formular hierfür finden Sie unter obigem Link.

 

Bleiben Sie weiterhin gesund.

 

Mit besten Grüßen

 

Ch. Ruppert und U. Kotschner


08.04.2020

 

Schreiben des Kultusministeriums zum Auftakt der Osterferien:

Corona-Sozialschutz-Paket der Bundesregierung:Corona-Sozialschutz-Paket der Bundesregierung:Corona-Sozialschutz-Paket der Bundesregierung:

Sozialschutzpaket der Bundesregierung:


18.03.20

 

Neue Bestimmungen zur Notfallbetreuung/Ausweitung der betreffenden Berufsgruppen

 

 

 

Für Eltern, die in ihrem Beruf Grundfunktionen für unser Gemeinwesen ausüben soll eine verlässliche Notbetreuung der Kinder eingerichtet werden.

 

Grundvoraussetzung ist dabei, dass beide Erziehungsberechtigte, im Falle von Alleinerziehenden der oder die Alleinerziehende, im Bereich der oben genannten Berufe tätig sind.

Kinder, die Symptome eines Atemwegs-Infekts aufweisen, dürfen nicht betreut werden.

 

Die betreffenden Berufsgruppen sind dabei ausschließlich Personen, die in der kritischen Infrastruktur arbeiten:

 

1. die in den §§ 2 bis 8 der BSI-Kritisverordnung (BSI-KritisV) bestimmten Sektoren Energie, Wasser, Ernährung, Informationstechnik und Telekommunikation, Gesundheit, Finanz- und Versicherungswesen, Transport und Verkehr,


2. die gesamte Infrastruktur zur medizinischen und pflegerischen Versorgung einschließlich der zur Aufrechterhaltung dieser Versorgung notwendigen Unterstützungsbereiche, der Altenpflege und der ambulanten Pflegedienste, auch soweit sie über die Bestimmung des Sektors Gesundheit in § 6 BSI-KritisV hinausgeht,

 

3. Regierung und Verwaltung, Parlament, Justiz- und Abschiebungshaftvollzugseinrichtungen sowie notwendige Einrichtungen der öffentlichen Daseinsvorsorge (einschließlich der Einrichtungen gemäß § 36 Absatz 1 Nummer 4 IfSG), soweit Beschäftigte von ihrem Dienstherrn unabkömmlich gestellt werden,


4. Polizei und Feuerwehr (auch Freiwillige) sowie Notfall- /Rettungswesen einschließlich Katastrophenschutz,


5. Rundfunk und Presse,


6. Beschäftigte der Betreiber bzw. Unternehmen für den ÖPNV und den Schienenpersonenverkehr sowie Beschäftigte der lokalen Busunternehmen, sofern sie im Linienverkehr eingesetzt werden,


7. das Personal der Straßenmeistereien und Straßenbetriebe,

 

8. Bestatter.

 

(Quelle: Verordnung der Landesregierung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-Cov-2 (Corona-Verordnung - CoronaVO))

 

 


15.03.20

 

Liebe Eltern,

 

 

 

aufgrund der sehr dynamischen Entwicklung der Coronavirusinfektionen hat das Land Baden-Württemberg entschieden, alle Schulen und Kindertageseinrichtungen ab Dienstag, 17.03.20, bis zum Ende der Osterferien zu schließen.

 

 

 

Dennoch muss für Eltern, die in ihrem Beruf Grundfunktionen für unser Gemeinwesen ausüben (Versorgungsbetriebe, Gesundheitswesen, Polizei, Feuerwehr,Rettungsdienst, Katastrophenschutz, Lebensmittelbranche), eine verlässliche Notbetreuung der Kinder eingerichtet werden. Grundvoraussetzung ist dabei, dass beide Erziehungsberechtigte, im Falle von Alleinerziehenden der oder die Alleinerziehende, im Bereich der oben genannten Berufe tätig sind.

 

(Kinder, die Symptome eines Atemwegs-Infekts aufweisen, können allerdings nicht betreut werden.)

 

 

 

So wird das Kollegium der Römerschanzschule für die Betreuung dieser Kinder am Vormittag (8.00-12.00 Uhr) zur Verfügung stehen, die Kernzeit wird die Nachmittagsbetreuung (12.00-16.00) übernehmen.

 

 

 

Oben finden sie ein Formular für das Betreuungsangebot vom 17.März - 03. April 2020. Bitte füllen Sie dieses umgehend aus und lassen Sie es der Schule zukommen.

 

 Bitte bedenken Sie: Nur Eltern, die den oben genannten Berufsgruppen angehören, haben ein recht auf dieses Betreuungsangebot.

 

Alle anderen Eltern müssen privat für die Betreuung ihrer Kinder sorgen.

 

 

 

Bleiben Sie gesund

 

 

Christine Ruppert, Uwe Kotschner

 

 

 


                                                         13.03.20

 

Liebe Eltern,

 

 

 

 

 

weltweit nimmt die Zahl der am Coronavirus (SARS CoV-2/Covid-19) erkrankten Personen zu. Das Virus wird auf dem Wege der Tröpfcheninfektion z.B. durch Husten, Niesen oder auch bei engeren zwischenmenschlichen Kontakten übertragen. Infektionsketten müssen dringend unterbrochen werden um eine unkontrollierte und schnelle Ausbreitung des Virus zu verhindern.

 

 

 

Die Stadt Reutlingen hat mit sofortiger Wirkung und bis einschließlich 31.05.2020

 

alle Veranstaltungen mit einer Teilnehmerzahl von über 200 Personen untersagt.

 

 

 

Die Römerschanzschule sagt daher den für den 17.03.20 geplanten Frühlingsmarkt  ab. Die von den Schülern gebastelten Verkaufsobjekte können gegen eine Spende bei den KlassenlehrerInnen erstanden werden. Am Montag bekommen die Schüler und Schülerinnen eine Liste der Objekte mit einem Spendenangebot versehen mit nach Hause. Sie geben dann den Kindern bitte den Geldbetrag mit in die Schule und die SchülerInnen bekommen die Objekte dann mit. Bitte unterstützen Sie uns tatkräftig. Viel Zeit und Engagement steckt in der Produktion unserer Frühlingsmarktangebote.

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

 

 

Die Kultusministerkonferenz wird heute noch einmal über flächendeckende  Schulschließungen in Deutschland beraten. Sollten nun auch die Schulen in Baden-Württemberg geschlossen werden, werden Sie darüber entweder über Ihre Kinder oder über die jeweiligen Elternvertreterinnen benachrichtigt.

 

Schauen Sie auf die Schulhomepage: www.roemerschanzschule-rt.de. Dort werden wir zu gegebener Zeit neue Informationen einstellen. Hier werden Sie auch die für die einzelnen Klassen eingestellten „Lern- und Übungsaufgaben“ finden.

 

 

 

Sollte die Römerschanzschule geschlossen werden, gilt dies für den gesamten Schulbetrieb. Auch die Kernzeit bietet dann natürlich keinerlei Betreuung an!

 

Bitte beachten Sie dies.

 

 

 

Bleiben Sie gesund

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

 

Ch. Ruppert